Felsenmeer Hemer

Eine faszinierende Welt der Steine



Ein schönes Ausflugsziel mit Hund bietet das Felsenmeer in Hemer. Das Felsenmeer ist geologisch eine absolute Attraktion.Ein Überbleibsel aus der Eiszeit und eines der bedeutendsten Geotope Deutschlands. Es liegt in einem reizvollen Naturschutzgebiet inmitten von schattigen Buchen. Äußerst faszinierend sind die Felsformationen. Es lässt viel Spielraum für die eigene Fantasie. "Eine neu errichtete und 62 m lange freischwebende Brücke sowie die große Plattform ermöglichen Ihnen einen beeindruckenden Blick in Felsenschluchten und auf wuchtige Gesteinsformationen" So wirbt sauerland.com für das Felsenmeer und tatsächlich ist es dort sehr sehenswert.

Hunde erlaubt!



Und das Gute: Sie können Ihren Hund mitnehmen und der Besuch ist kostenlos.

Anlaufschwierigkeiten



Das Felsenmeer zu finden, gestaltete sich für uns zunächst sehr schwierig. Für das Navigationsgerät haben wir den angrenzenden Sauerlandpark gewählt. Was sich als nicht günstig erwies. Wir hatten in Erwägung gezogen, durch den Sauerlandpark zu Fuß zum Felsenmeer zu gelangen. Dort angekommen, mussten wir leider feststellen, dass Hunde im Sauerlandpark verboten sind. Somit mussten wir uns erneut überlegen, wie wir dorthin kommen. Wir sind zur Information gelaufen, wo man uns freundlich den Weg erklärte, aber ebenso freundlich gesagt hat , dass der Hund (Pino) keinen Zutritt zum Park hat. "Jaja, das hatten wir auch schon gemerkt". Glücklicherweise haben wir es dann doch gefunden. (Anfahrt siehe unten)

Entdeckungstour



Gehen Sie auf Entedeckungsreise durch diese kleine Welt aus der Eiszeit. Hier finden Sie ein paar Eindrücke, die wir mit nach Hause genommen haben.
 
 
 
Hier ist es schattig und die Bänke laden zum Verweilen ein.
 
 
Blick auf den nicht so hundefreundlichen Sauerlandpark.
 

Impressionen

[rev_slider alias="hemer1"]
  • gut ausgebaute Wege - Panoramablicke
  • Felsenmeer Hunde erlaubt und kostenlos - Zeitaufwand ohne Anfahrt - größerer Spaziergang
  • Sauerlandpark Hunde verboten