Landschaftspark Rheder

Ein schönes Ausflugsziel mit Hund ist der Landschaftspark Rheder. Während unseres Urlaub mit Hund im Teutoburger Wald, haben wir auch einen Abstecher dorthin gemacht.

Es gibt von hier aus wunderbare Möglichkeiten spazieren zu gehen. Zu bestaunen gibt es z.B. den Weidenpalais mit Weidendom. Dort befindet sich auch das Schloss mit Brauerei und dem Husarenmuseum. Hunde sind im Husarenmuseum leider nicht erlaubt. Spaziert man die ausgewiesenen Spazierwege "Waldwelten" und "Wasserwelten" kreuzt man auch den schönen englischen Garten mit seinen Achteckpavillons. Zudem gibt es noch einen Barockgarten zu bewundern, den wir allerdings nicht besucht haben. Wir haben uns getraut, das sah so privat aus. Im Nachhinein ärgerlich, denn man kann ihn besuchen.
Der Landschaftspark umfasst mit dem Weidenpalais ca. 8 ha und mit dem Sieseberg etwa 70 ha. Läuft man durch die "Waldwelten", so läuft man durch einen schönen Buchenwald, der im Frühjahr die typische Bodendeckerblüte zeigen soll. Eine Sichtachse, die Fürst-Pückler-Schneise, ist auf das Schloss hin ausgerichtet. Gänse und Fischreiher finden im Auenbereich Brutplätze." (Quelle: http://www.brakel-agrar.de) Mit den Gänsen im Auenbereich haben wir auch Bekanntschaft gemacht.
Eine Rundwandertour stelle ich jetzt hier nicht vor, weil wir zweimal gegangen sind und jedes Mal anders. Aber man kann sich wunderbar an diesen Lehrpfaden orientieren. Bei der letzten Tour sind wir erst dem Wanderweg "Wasserwelten" gefolgt und dann haben wir einen Bogen über den Wald gemacht. Statt aber dann wieder zurück zum Landschaftspark zu laufen, haben wir einen Abstecher über die "Auenlandschaft" gemacht. Die Runde war ca. 4 km lang und ist wieder eher etwas für die gemütlichen Wanderer.


Der Weidendom

 
 

"Träumen unter grünen Dächern"

so wird geworben. Idyllisch gelegen ist das Weidenpalais im Nethetal schon. Ein lebendes Bauwerk aus hunderten von Weidenruten. 30 Meter soll es lang sein und 10 Meter hoch. Seine zwei Türme erinnern an das Westwerk in Corvey. Das grüne Bauwerk ist die meiste Zeit des Jahres für jedermann frei zugänglich, kann aber auch für Hochzeiten und andere Feste oder Veranstaltungen gebucht werden. (Quelle: www.kulturland.org)

Waldwelten

Der Spazierweg "Waldwelten" führt uns durch den schönen Buchenwald am Sieseberg. Hier trafen wir auch zum erstmal auf merkwürdige Stämme, in denen Sprüche eingraviert waren. Überall lagen sie verstreut im Wald. Da ich aber nicht poetisch veranlagt bin, hat sich mir der Sinn der Sprüche manchmal nicht ganz erschlossen.
"Die bedeutende, mehrfach ausgezeichnete amerikanische Künstlerin Jenny Holzer hat in in mehr als dreißig Stämmen umgestürzter Bäume über fünfzig verschiedene Texte aus ihren Werken eingraviert," habe ich später efahren. Ui, eine mehrfach ausgezeichnete Künstlerin!!!
"Überall auf der Welt sind Holzers Texte zu lesen" so eine Zwischenüberschrift im art Magazin http://www.art-magazin.de/kunst/7956-rtkl-jenny-holzer-new-york-nicht-arbeiten-macht-mich-unruhig, und nicht nur in Berlin, New York, Kassel, nein sondern auch als besondere Perle im Landschaftspark Rheder. Ach!!! Und ich verstehe teilweise die Texte nicht und mache auch kein Foto. Ich bin ein Kunstbanause. Dabei hatte ich mal einen Kunstladen (Artizania -der Kunstladen). Ist mir im Nachhinein ein wenig peinlich. Also trefft Ihr mal auf diese umgestürzten Bäume, nicht ganz so achtlos dran vorbeigehen wie ich.

Gänse im englischen Garten

Wie oben schon erwähnt gibt es Brutplätze in der Auenlandschaft für Gänse. Als wir auf dem Rückweg unserer kleinen Tour waren, der durch den englischen Garten verlief, führte ein Weg direkt an den Gänsen vorbei. Siehe Bildmitte. Da wir aber immer ein bisschen schissig sind, haben wir eine Abkürzung über die Wiese genommen. Die haben uns vielleicht angestarrt und Gänse sollen ja gute Wachhunde sein. Nein, danke, da gehen wir nicht vorbei!!!

Hochherrschaftlich!

Außer, dass wir auf Gänse trafen, hatten wir noch ein weiteres kleines Abenteuer zu bestehen. Auf der Tour am 03.Oktober durch den Wald über den Sieseberg kamen uns von weitem Reiter entgegen. Schnell den Pino kurz nehmen, er hat Angst vor Pferden. Ein Reiter nahm ein wenig Fahrt auf und kam uns rasch entgegen. Ups. Er machte uns freundlich und höflich darauf aufmerksam, dass jetzt eine Reitgesellschaft käme und mit vielen unangeleinten Hunden. Er empfahl uns, uns ein wenig abseits zu stellen und zu warten, bis alle durch sind. Diesen Ratschlag haben wir gerne beherzigt und Gott sei Dank gab es dort die Möglichkeit einen großzügigen Abstand zu halten. Herrlich. Eine ausgesprochen freundliche und höfliche Jagdgesellschaft passierte den Weg. Alle haben freundlich gegrüßt und eine Haufen Bluthunde sind bellend an uns vorbei. Und schick angezogen waren sie. Schön anzusehen!!! Wir waren ganz begeistert von der Freundlichkeit dieser Ausflügler. So etwas hatte ich zum ersten Mal erlebt. Ich meine so unerwartet. Die Reitgesellschaft kam vom Schloss, wir hatten sie hinterher nochmals gesehen.

Und Sonst

Husarenmuseum

Im Landschaftspark Rheder gibt es noch ein Husarenmuseum. Soweit ich mich erinnern kann, waren dort nicht erlaubt. Trotzdem mal hier die Öffnungszeiten und Eintrittspreise: Öffnungszeiten:
01. Mai bis 30. September
Sonntag 14:00-18:00 Uhr
01. Oktober bis 30. April Öffnung auf Anfrage Eintrittspreise: 4,00 Erwachsene

Cafe & Biergarten in der Parkscheune am Weidenpalais

Samstags und sonntags kann man hier auch einkehren Mai - September

Samstags 14.00-30.00 Uhr, Sonntags 12.00-18.00 Uhr

Brauereibesichtigungen

April bis Oktober
Montag bis Freitag 11.00 bis 16.00 Uhr
nach Vereinbarung Tel: 05272/3923-0
Der Landschaftspark Rheder hat einiges zu bieten. Wer Parks und Gärten liebt, der kommt hier nicht zu kurz.