Badespaß für den Hund - Seen in NRW Teil 2


Eyller See

Ein spezieller Hundstrand extra für Hunde, dass gibt es am Eyller See. Der Eyller See liegt in Kerken. "Eine schöne Seeterrasse lädt bei gutem Wetter zum Verweilen ein und ist an heißen Tagen sehr gut besucht. An einem speziell für Haustiere reservierten Hundestrand dürfen Hunde baden, außerhalb dieses Bereichs sind die Tiere anzuleinen." so heißt es auf der seen.de Seite.
Die Anfahrt soll mit dem Auto bis unmittelbare Nähe möglich sein. Außerdem gibt es ein Restaurant.
Das habe ich auf der deren Seite www.eyllersee.de gefunden. Ganz sympathisch. Deshalb möchte ich das gerne zitieren:
"Auch wir haben ein Herz für Tiere. Gönnen sie ihrem Haustier eine Erfrischung und bringen sie es mit zum Eyllersee. Für ihre Haustiere haben wir einen Teil des Strandbades reserviert. Zur Sicherheit und zur Beruhigung der anderen Badegäste sind Tiere auf dem Weg von und zu diesem abgesperrten Teil des Strandbades anzuleinen. Dass eventuelle Hinterlassenschaften der Tiere vom Halter entfernt werden ist wohl selbstvertändlich. Im abgesperrten Bereich ist das Schwimmen im See nur für Tiere zulässig, da dieser Bereich vom normalen Strand aus nicht einzusehen ist."

Anfahrt

Für das NAVI: Am Eyeller See 1, Kerken.

Zusammenfassung

  • freundlicher Hundestrand, am Hundestrand Baden nur für Tiere, es wird gebeten, die Hinterlassenschaften des Hundes zu beseitigen
  • Strandbad
  • Strandcafe
  • Tauchstation.
  • Hunde bis zum Hundestrand bitte angeleint lassen
 

Tuttenbrocksee


Hunde baden wieder legal so titelte die wa.de am 27.08.2014.

Und das Ganze haben wir Hundebesitzer einer Facebook-Gruppe zu verdanken, die sich beherzt dafür eingesetzt hat, dass Hunde wieder im Tuttenbrocksee schwimmen dürfen.

Diese tolle Truppe hat erwirkt, dass Hunde künftig wieder in der Flachwasserzone im nördlichen Seebereich schwimmen dürfen. "Dem zugestimmt haben der Angelsportverein, die am Tuttenbrocksee ansässige DLRGGruppe und die Geschäftsführer der Firma Twincable. Die Freude der Hundebesitzer über den Kompromiss mit sofortiger Wirkung war groß. Die Stadt verzichtet darauf, die Flachwasserzone einzugrenzen. Markierungsbojen oder ein Zaun sind nicht geplant." Zitat aus wa.de

Was war passiert? Der See samt neuer Wakeboard-Anlage wurde zur hundefreien Zone erklärt. Vielen Dank, dass es wackere Menschen gibt, die sich für Hunde einsetzen und damit auch für Familien. Denn ein Hund ist ein Familienmitglied, welches uns eine unerschöpfliche Freude gibt. Und gerne möchten wir unserem Vierbeinern dies zurückgeben. Und zwar mit viel Spiel und Spaß und dazu gehört auch das Schwimmen.

Auf der Seite der Stadt beckum. de steht davon allerdings nichts. Da steht Hunde "Hunde sind im Strandbereicht nicht erlaubt".

Außerdem: Die Stadt Beckum weist ausdrücklich darauf hin, dass das Hundeschwimmen ausschließlich auf den vereinbarten Sektor beschränkt bleiben muss. Insbesondere im Bereich der Wasserskianlage besteht weiterhin ein absolutes Schwimmverbot für Mensch und Tier. (Quelle: Die Glocke online, www.die-glocke.de)

Also unbedingt die Flachwasserzone im nördlichen Seebereich aufsuchen. Man soll gefühlt einen 1 km bis dorthin laufen.

Noch ein nicht so erfreulicher Hinweis aus der Hundecommunity: in dieser Zone ist felsiger Untergrund und zum Verweilen nicht so geeignet und am besten bringt man sich Badeschuhe mit. Der Weg ins Wasser ist steinig und felsig. Kein Kiosk, keine Toiletten und keine Mülleimer in diesem Bereich.

Zusammenfassung

  • Hunde dürfen im nördlichen Seebereich in der Flachwasserzone schwimmen.
  • Badeschuhe mitnehmen, dort ist es steinig und felsig
  • keine Toiletten und Mülleimer in diesem Bereich
  • Hunde sind am Strandbereich und an der Wasserskianlage verboten

Anfahrt

Wer sich die Laune davon nicht vermiesen lassen möchte, der fährt hierhin: Tuttenbrocksee Beckum

 

Höhenfelder See - Baden verboten

Bisher hat meine Recherche ergeben, dass das Baden hier an diesem See verboten ist. Der Höhenfelder See ist ein Baggersee und das tückische hier sind die Temperaturschwankungen. Das kann lebensgefährlich sein. Wenn Temperaturen unerwartet stark absinken, kann es zu schockartigen Lähmungen und zum Herzstillstand kommen. Auch für Hunde ist das gefährlich. Menschen gehen hier trotz Verbotsschilder schwimmen und lassen - zumindest wenn ich einem Blogger trauen kann - auch ihre Hunde schwimmen. Hier sollen Hunde ins Wasser dürfen. Ich habe noch keinen Hinweis gefunden, außer bei seen.de, dass hier Hunde baden können. Wenn Sie nicht eine sehr verlässliche Quelle haben, dass Hunde dort schwimmen dürfen, dann rate ich davon ab. Es gibt im Internet immer wieder den Hinweis, dass Hunde hier baden können. Deshalb wollte ich den See hier auf meiner Seite vorstellen. Ich konnte aber für die Informationen keine verlässliche Quelle finden. Also werde ich weiter recherchieren. Sobald ich ein anderes Ergebnis und die Quelle dafür habe, werde ich es an dieser Stelle veröffentlichen. ABER: Wir wir wollen auch immer das Positive sehen. Hier kann man herrlich mit seinem Hund am Wasser spazieren gehen und einen kleinen Abstecher in die Heide machen. Hier mein TIPP für eine Alternative zum Schwimmen: http://www.hundewege-köln.de/h%C3%B6henhaus/route-3-1-5-std/

Anfahrt

 

Zusammenfassung

  • Baden verboten
  • Naherholungsgebiet für Mensch und Hund
  • schöne Spaziergangsmöglichkeiten und Verweilmöglichkeiten